STARTSEITE - Bild der Woche

 

von Willi Aichberger
Origineller Kreisverkehr in Rohr im Kremstal

Das Steyrtal und das Kremstal

sind mit vielen bekannten Ausflugszielen eine willkommene Abwechslung im schon recht mühsamen Alltag mit der Pandemie. Die Bilder von Willi Aichberger zeigen Eindrücke aus den Gemeinden Rohr im Kremstal, Bad Hall, Aschach an der Steyr und Steinbach an der Steyr. Weiter geht es in die Gemeinde Molln mit den Ortschaften Ramsau und Frauenstein, dann nach Klaus mit dem bekannten Stausee und schließlich zu den Stiften Schlierbach und Kremsmünster.

Der Vordere und Hintere Langbathsee

sind herrlich gelegene Alpenseen, die zu einer wunderschönen Umwanderung einladen.Sie gehören zum Gemeindegebiet von Ebensee im Salzkammergut. Der Rindbach Wasserfall bietet ebenfalls ein beeindruckendes Naturschauspiel und kann mit einer leichten Wanderung erreicht werden. Einige Ansichten von Schloss Orth bei Gmunden runden diese interessante Fotogalerie von Willi Aichberger ab.

Die Baugeschichte des neuen Amtshauses

von Altenberg präsentieren wir in dieser Fotogalerie. Peter Landl hat das Baugeschehen vom Teilabriss des ehemaligen Pockfuss Hauses bis zur Fertigstellung eindrucksvoll dokumentiert. Er war ungezählte Male am Altenberger Kirchturm, um von dort die schönen Übersichtsaufnahmen zu erstellen. Es ist dies sicher ein wertvoller Beitrag, um diese Ortsplatzveränderung in Bildern für das Archiv zu dokumentieren. 

Das Salzkammergut

ist auch um diese Jahreszeit einen Auflug wert, besonders wenn man einen Ausgleich zum oft eintönigen Alltag sucht. Unsere Fotogalerie beginnt bei der Gahbergkapelle, führt uns weiter zum Schloss Kammer und zur Kirche Maria Attersee. Das Zwölferhorn bei St. Gilgen und der Schafberg bei St. Wolfgang sind bei vielen Wanderern und Bergsteigern sehr beliebt. Schliesslich landen wir im schönen Strobl am Wolfgangsee mit dem herrlichen Gebirgspanorama. Fotos: Willi Aichberger

Das Schuaster Hansl Haus

in Oberbairing zog dieser Tage die Spaziergänger in ihren Bann. Die Entfernung des Dachstuhles lässt dieses Bauwerk in einem besonderen Licht erscheinen. Das nutzten auch unsere Fotografen Dieter Deutsch und Iris Jungwirth sowie Doris Gebeshuber, um mit der Kamera besondere Einblicke und Details festzuhalten. Auch wenn dieses Haus doch schon recht baufällig erscheint, so übt es gerade für uns Fotografen einen besonderen Reiz aus, um der künstlerischen Phantasie freien Lauf zu lassen.


Das spektakuläre Einschwimmen

des ersten Brückenbogens der neuen Eisenbahnbrücke zog dieser Tage viele Schaulustige in ihren Bann. Mit diesem sichtbaren Baufortschritt naht die von vielen ersehnte Fertigstellung und damit Benutzung dieser wichtigen Donauüberquerung zwischen Linz und Urfahr. Mit Ende Februar 2016 wurde die alte Eisenbahnbrücke damals gesperrt und im Frühjahr abgetragen. Es dauerte also mehr als 5 Jahre bis zur Freigabe der neuen Donaubrücke, was von den Autofahrern viel Zeit und Geduld erforderte. Mittlerweile ist auch der dritte Brückenbogen eingeschwommen, und somit können die weiteren Arbeiten bis zur Fertigstellung im Herbst durchgeführt werden.

Zauberhafte Orchideen

In der Coronazeit bleibt als eine der wenigen möglichen Unternehmungen der Besuch einer Blumenausstellung wie z.B. derzeit der Orchideenschau in der tollen riesigen Gärtnerei Dopetsberger in Wels.Die Orchideen zeigen sich in voller Pracht und in allen nur denkbaren Farben. Man kann  allen Blumenfreunden einen Besuch dieser tollen Schau empfehlen und dabei unter anderem so manche Anregung für die Gartengestaltung oder zur Verschönerung der Wohnung mit nach Hause nehmen. Fotos von Willi Aichberger. 

 

Drohnenaufnahmen

sind eine neue Art der Fotografie, wie die Bilder aus unserem Gemeindegebiet zeigen. Ungewohnte Perspektiven und interessante Panoramafotos sind damit möglich. Dabei sollte man allerdings die geltenden Bestimmungen des Österr. Luftfahrtgesetzes beachten.

Eine Kirchenroas durch das Mühlviertel

Beginnend mit der Pfarrkirche in Untergeng, führt uns diese fotografische Dokumentation ins obere Mühlviertel bis an die Grenze nach Neustift, weiters in den Bezirk Freistadt und anschließend in den Bezirk Perg mit der ehemaligen Stiftskirche Waldhausen im Strudengau. 

Der Adventmarkt 2020

konnte wie so viele Veranstaltungen wegen der Corona Pandemie heuer auch nicht stattfinden. Darum zeigen wir die besten Bilder der Adventmärkte seit 2009, die unsere fleißigen Fotografen des Fotoclubs jedes Jahr für die wertvollen Erinnerungen festgehalten haben. Was früher so selbstverständlich war, erscheint uns in dieser schwierigen Zeit mit Abstandhalten und Gesichtsmasken in einem ganz anderen Licht.

Der Herbst bietet dem Fotografen

mit seiner alle Facetten spielenden Schönheit der Natur ein schier unerschöpfliches Repertoire für beeindruckende Aufnahmen. Vom Umfärben der Blätter über die dunstigen Nebelschwaden bis zum ersten Raureif an Obst und Bäumen kann man miterleben, wie sich diese Jahreszeit in den schönsten Farben präsentiert. Sehen Sie herrliche Aufnahmen unserer Fotografen des Fotoclubs.

Die Johannes Kepler Universität

in Linz Auhof wurde im Oktober 1966 als Hochschule für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften gegründet. Sie ist mit über 19.000 Studenten die größte der 4 Hochschulen in OÖ. Wie man in letzter Zeit an den Bautätigkeiten beobachten konnte, wird das Angebot an Studienmöglichkeiten ständig erweitert. Diese Fotogalerie gibt einen Einblick in das Linzer Universitätsgelände. Fotos: Willi Aichberger

Die griechische Insel Skyros

liegt in der Ägäis und gehört zur Inselgruppe der nördlichen Sporaden. Gerade in dieser besonders schwierigen und herausfordernden Zeit denken sicher viele an unbeschwerte Urlaube im Süden zurück. Vielleicht können die Bilder von diesem schönen Urlaubsziel die Stimmung etwas aufhellen. Fotos von Gisela Humenberger.

Eine Rundfahrt durchs Innviertel

unternahmen kürzlich unsere Fotoreporter Willi Aichberger und Peter Landl. Die Fotogalerie beginnt beim Stift Reichersberg, führt dann nach Obernberg am Inn, überquert dann die Grenze ins bayrische Burghausen und endet am wildromantischen Holzöstersee in der Gemeinde Franking als ruhigem Ausklang dieser eindrucksvollen Rundfahrt.

Der legendäre Silbergraben

ist Teil einer anspruchsvollen Wanderung von St. Magdalena aus Richtung Haselgraben, wo teils steile Anstiege den Wanderer doch einigermaßen fordern. Nach ca. 1,5 Stunden erreicht man Oberbairing, wo beim Wirt zBairing eine ausgezeichnete Küche auf die Wanderer wartet. Zurück geht es über die Pferdebahnpromenade zum Ausgangspunkt in St.Magdalena. Fotos: Karl Breiteneder