STARTSEITE - Bild der Woche

 

Altenberg - Gallneukirchen war ein wahres Fussball Volksfest

Das Fussball Lokalderby Altenberg - Galli

endete mit einem 2:3 Erfolg für die Gäste aus der Gusenstadt. Vor mehr als 1000 Zuschauern boten beide Mannschaften ein packendes Match mit vielen kampfbetonten Szenen, wobei die Gäste bereits nach 3 Minuten in Führung gingen. Altenberg antwortete mit einer 2:1 Führung zur Pause. Nach dem Wechsel gelang den Gästen postwendend der Ausgleich und schließlich nach einem Solo in der 70. Minute der Siegestreffer. Bildbericht eines unvergesslichen Fussballnachmittags.

Der Landeswandertag der Naturfreunde

wurde heuer von der Altenberger Ortsgruppe in bewährter Weise veranstaltet. Die Wanderung führte vom Ortsplatz Richtung Katzgraben, dann zur Raststation beim Auer zBairing, weiter nach Norden Richtung Niederwinkl, wo beim Stöttner der traditionelle Frühschoppen stattfand.

Der Mandlstein bei Harbach

im Waldviertel war dieses Mal das Ziel der Seniorenwanderung mit 28 Teilnehmern. Die 12 km lange Runde verläuft die meiste Zeit im schattigen Wald und so hat man auch bei heißem Wetter ein angenehmes Klima. Abschließend wartete im gutbürgerlichen Gasthaus Binder die wohlverdiente Jause. Fotos: Peter Landl

Architekturfotografie in der Stadt Wels

war das Ziel des Fotoclub Ausflugs an einem herrlichen Sonntag im Mai. Bei einem Stadtrundgang entdeckten wir viele im früheren prunkvollen Stil erbaute Häuser und dazu im interessanten Gegensatz die schlichte, moderne Bauweise der Neuzeit. Wir waren überrascht über die Vielfalt der Sehenswürdigkeiten und auch über die schönen erholsamen Plätze in dieser Stadt. Jedenfalls ein Tipp für Spezialisten mit Weitwinkel. 

Eine Wanderung rund um Gramastetten

war das Motto der Wandergruppe des Altenberger Seniorenbundes. Gleich zu Beginn empfing der Seniorchef Herr Franz Winkler die Ausflügler zu einer Stärkung im Winkler Markt Gramastetten. Nach einem gemeinsamen Erinnerungsfoto ging es über Stock und Stein durchs schöne Mühlviertel. Fotos von Peter Landl

Die Florianimesse der Feuerwehren

konnte heuer wieder wie gewohnt begangen werden. Vom Altenberger Feuerwehrhaus weg führte die Musikkapelle den langen Zug mit den beiden Freiwilligen Feuerwehren Altenberg und Oberbairing  bis zur Kirche an, wo eine sehr schöne Messe gefeiert wurde. Beim anschließenden gemütlichen Frühschoppen wurden einige verdiente Mitglieder der FF Oberbairing für ihre langjährige Mitarbeit geehrt.
Fotos: Franz Traunmüller

In Altenberg steht wieder ein Maibaum

Auf Grund der Baustelle beim neuen Gemeindezentrum und der darauffolgenden Corona Pandemie konnte heuer wieder ein Maibaum, dieses Mal beim Feuerwehrhaus, unter Publikumsbeteiligung aufgestellt werden. Der Baum wurde gespendet von Familie Landl, Auer zBairing. Die Landjugend Altenberg sorgte in bewährter Weise dafür, dass dieser schöne Brauch aufrecht erhalten wird. Ein herzliches Dankeschön dafür. Fotos: Karl Breiteneder

Im Mai 1978 fand eine legendäre

Maibaum Gerichtsverhandlung am Altenberger Ortsplatz statt. Die Oberbairinger Maibaumdiebe hatten in einer heimtückischen Aktion den Altenberger Maibaum gestohlen. Nach altem Brauch ergaben die Verhandlungen, dass die Altenberger einige Fässer Bier bereitstellten, dafür wurden die Maibaumdiebe zur Rechenschaft gezogen und in einer Gerichtsverhandlung zu saftigen Strafen verurteilt.
Fotos: Wilhelm Traunmüller


Die Musikkapelle Altenberg

sowie die Jungmusiker konnten nach zweijähriger Zwangspause endlich wieder ein Konzert vor Publikum geben. Beim Frühjahrskonzert im Gasthof Wirt zBairing wurden wie immer schwungvolle und heitere Stücke gespielt. In diesem Rahmen wurden auch zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen verliehen bzw. nachgeholt.
Bildbericht von Karl Breiteneder


Das alte Tanklöschfahrzeug

der FF Altenberg wurde wie berichtet dieser Tage außer Dienst gestellt und wird nun im Rahmen einer Spendenaktion des Oberösterreichischen Feuerwehrverbandes in die Ukraine überstellt. Grund genug für ein Fotoshooting unseres Clubs, um das alte und das neue Fahrzeug gegenüberzustellen und so die Bilder für das Archiv der Feuerwehr zu dokumentieren.

Das Geheimnis der 3 Tenöre

wird derzeit von der Theatergruppe Altenberg aufgeführt.
Paris in den 30er Jahren: Eine Hotel-Suite, drei Tenöre, zwei Ehefrauen, drei "Liebschaften" - und ein Olympiastadion voller Opernfans, die den Auftritt der Startenöre am Abend herbeisehnen. Was soll da schon schief gehen? Der Fotoclub konnte bei den Proben einige der vielen spannenden Szenen mit der Kamera festhalten.

Der Liebstattsonntag in Gmunden

hat eine lang zurückliegende Geschichte. Im Jahre 1641 begründete der damals für Gmunden zuständige Passauer Bischof einen ganz eigenen Brauch für die Kurstadt am Traunsee. Er beauftragte den Stadtpfarrer, jeweils am vierten Fastensonntag die Armen der Stadt zum gemeinsamen Mahl einzuladen und selbst aufzutragen. Dieser Brauch hat sich in gewandelter Form bis heute erhalten. Fotos: Willi Aichberger

Der Hangar 7 an der Ostseite

des Salzburger Flughafens ist ein multifunktionelles Gebäude, das eine Sammlung historischer Flugzeuge, Helikopter und Formel-1-Rennwagen des Unternehmers Dietrich Mateschitz beherbergt. Das Stahlgerippe trägt durchgängig eine Hülle aus klarem Glas.

Die Rückkehr der Heiligenfiguren

am ehemaligen Amtshaus und nunmehrigen Haus der Gesundheit wurde diese Woche vollendet. Nach fachmännischer Restauration erstrahlen der Heilige Florian und der Heilige Leonhard in neuem Glanz. Die Montage der Figuren erforderte von den durchführenden Fachkräften viel Feingefühl und auch Schwindelfreiheit für die Arbeit in luftiger Höhe.

Das neue Tanklöschfahrzeug

konnte am 28. Februar von einer Delegation der Freiwilligen Feuerwehr Altenberg bei der Fa. Rosenbauer in Leonding abgeholt werden. Im Rahmen einer kleinen Feier stellte der sichtlich stolze Kommandant Bernhard Pichler das neue Fahrzeug den eingeladenen Gästen vor. Bgm. Michael Hammer, der Gemeindevorstand sowie die Feuerwehrkameraden waren sehr beeindruckt von der technischen Ausstattung und den Einsatzmöglichkeiten. Fotos: Karl Breiteneder

Der Kinderfasching

war mit seinem Umzug mit der Musikkapelle immer ein besonderer Höhepunkt der Altenberger Faschingszeit. Diese kleine Auswahl an Bildern aus den Jahren 2010 bis 2014 zeigt eine lustige und fröhliche Stimmung, wie sie damals ganz normal war und nach der sich viele Kinder und Erwachsene wieder sehnen.

Das Haus der Gesundheit

konnte nun in Betrieb genommen werden. Das alte Amtshaus wurde einer grundlegenden Sanierung und Erneuerung unterzogen. Die Bilder der Baugeschichte zeigen die sehr aufwändigen und umfangreichen Renovierungsarbeiten vom feuchten Keller bis zum Dachboden. Somit konnten modern ausgestattete Praxisräume für die Ärzte und Therapeuten geschaffen werden.
Fotos von Martin Mayr-Kellerer und Peter Landl.

Alte und neue Ansichten

der Altenberger Häuser und Ortschaften zeigen diese Vergleichsfotos von einst und jetzt. Anhand dieser wertvollen Aufnahmen zeigt sich die in vielen Fällen doch markante Veränderung des Ortsbildes.

Die Bansky Ausstellung

ist bis 20. März in der Tabakfabrik Linz zu sehen. Banksy ist das Pseudonym eines britischen Streetart-Künstlers. Seine Schablonengraffiti wurden anfangs in Bristol und London bekannt. Durch internationale Aktivitäten erlangte Banksy weltweite Bekanntheit. Banksy bemüht sich, seinen bürgerlichen Namen sowie seine wahre Identität geheimzuhalten.