FOTOS 2021

Altenberger Maibäume

Auch in diesen Zeiten wird in unserer Gemeinde der Brauch des Maibaumaufstellens hochgehalten. Dabei war in Edt und in Oberweitrag das Phänomen der wunderbaren Baumvermehrung zu beobachten, wie uns die Bilder von Peter Landl berichten. 



Der Brauch des Maibaumaufstellens

war bis Corona immer ein besonders schönes Fest der  Dorfgemeinschaften. Dazu gehört auch, dass er die ersten 3 Tage und die letzten 3 Tage im Mai gestohlen werden darf. Unser Rückblick zeigt Bilder von der legendären Gerichtsverhandlung im Jahr 1978, tollen Schnappschüssen vom Maibaumaufstellen in Altenberg, Willersdorf und Oberbairing, bis zur Verurteilung der Maibaumdiebe aus Lichtenberg durch das Oberbairinger Dorfgericht.

Die Florianimesse

wird immer am 1.Sonntag im Mai gefeiert. Nachdem voriges Jahr keine Messe stattfinden konnte, wurde heuer von den Freiwilligen Feuerwehren Altenberg und Oberbairing im Rahmen der Corona Vorschriften diese schöne und traditionelle Feier abgehalten. Mittels Live Stream konnte man sogar daheim mit dabeisein.
Fotos: Karl Breiteneder



Die Baugeschichte des neuen Amtshauses

von Altenberg präsentieren wir in dieser Fotogalerie. Peter Landl hat das Baugeschehen vom Teilabriss des ehemaligen Pockfuss Hauses bis zur Fertigstellung eindrucksvoll dokumentiert. Er war ungezählte Male am Altenberger Kirchturm, um von dort die schönen Übersichtsaufnahmen zu erstellen. Es ist dies sicher ein wertvoller Beitrag, um diese Ortsplatzveränderung in Bildern für das Archiv zu dokumentieren. 

Das Schuaster Hansl Haus

in Oberbairing zog dieser Tage die Spaziergänger in ihren Bann. Die Entfernung des Dachstuhles lässt dieses Bauwerk in einem besonderen Licht erscheinen. Das nutzten auch unsere Fotografen Dieter Deutsch und Iris Jungwirth sowie Doris Gebeshuber, um mit der Kamera besondere Einblicke und Details festzuhalten. Auch wenn dieses Haus doch schon recht baufällig erscheint, so übt es gerade für uns Fotografen einen besonderen Reiz aus, um der künstlerischen Phantasie freien Lauf zu lassen.


Das spektakuläre Einschwimmen

des ersten Brückenbogens der neuen Eisenbahnbrücke zog dieser Tage viele Schaulustige in ihren Bann. Mit diesem sichtbaren Baufortschritt naht die von vielen ersehnte Fertigstellung und damit Benutzung dieser wichtigen Donauüberquerung zwischen Linz und Urfahr. Mit Ende Februar 2016 wurde die alte Eisenbahnbrücke damals gesperrt und im Frühjahr abgetragen. Es dauerte also mehr als 5 Jahre bis zur Freigabe der neuen Donaubrücke, was von den Autofahrern viel Zeit und Geduld erforderte. Mittlerweile ist auch der dritte Brückenbogen eingeschwommen, und somit können die weiteren Arbeiten bis zur Fertigstellung im Herbst durchgeführt werden.

Drohnenaufnahmen

sind eine neue Art der Fotografie, wie die Bilder aus unserem Gemeindegebiet zeigen. Ungewohnte Perspektiven und interessante Panoramafotos sind damit möglich. Dabei sollte man allerdings die geltenden Bestimmungen des Österr. Luftfahrtgesetzes beachten.

Eine Kirchenroas durch das Mühlviertel

Beginnend mit der Pfarrkirche in Untergeng, führt uns diese fotografische Dokumentation ins obere Mühlviertel bis an die Grenze nach Neustift, weiters in den Bezirk Freistadt und anschließend in den Bezirk Perg mit der ehemaligen Stiftskirche Waldhausen im Strudengau.